bap‐Preis Politische Bildung 2019

Verleihung des bap‐Preis Politische Bildung 2019 am 3. Juni 2019 in Berlin

Preisträger bap‐Preis Politische Bildung 2019 (© Dirk Enters)

Wir müssen reden! — Unter diesem Motto wurden am heutigen 3. Juni 2019 in der Kalkscheune in Berlin die Preisträger/‐innen des diesjährigen bap‐Preis Politische Bildung geehrt. Wir danken herzlich allen Beteiligten und Teilnehmenden!

Die Verleihung der drei Preise und des Sonderpreises erfolgten durch
Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ),
Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb) und die
Bundestagsabgeordneten Martin Rabanus und Thorsten Frei,
die durch ihr Engagement der politischen Bildung verbunden sind.

Ausführliche Informationen zur feierlichen Verleihung erhalten Sie in unserer Pressemitteilung.

Das sind die Preisträger‐Projekte:
Comparti – politische Bildung und Teilhabe von Migrant*innen (AGIUA e.V. Migrationssozial‐ und Jugendarbeit)

nur ein Viertel Heimat“ — politische Viertelgestaltung in Stolberg (Nell‐Breuning‐Haus/Volkshochschule Stolberg)

Diskutier Mit Mir — Deine App für politischen Dialog“ (Diskutier Mit Mir e.V.)

Sonderpreis „bundesweite Initiative“: „Rent a Jew“ (EJKA — Europäische Janusz Korczak Akademie e.V.)


Mehr über die diesjährigen Preisträger‐Projekte lesen Sie hier.

**************************************************

Bildgalerie

v.l.n.r Thomas Krüger, Katja Dörner, Caren Marks, Barbara Menke, Thorsten Frei, Martin Rabanus (©Dirk Enters)
Barbara Menke, Vorsitzende des bap (© Dirk Enters)



Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin im BMFSFJ (© Dirk Enters)
Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin im BMFSFJ (© Dirk Enters)



v.l.n.r. Barbara Menke, Caren Marks, Thorsten Frei, Katja Dörner, Martin Rabanus, Thomas Krüger, Dr. Karl Weber (© Dirk Enters)
v.l.n.r. Cornelia Benninghoven, Emelie Jusek, Daria Szücs, Gregor Freytag (© Dirk Enters)



Gregor Freytag, Daria Szücs, Emelie Jusek (v.l.n.r.) im Gespräch mit Cornelia Benninghoven (©Dirk Enters)
v.l.n.r. Laudatorin Caren Marks, Gregor Freytga, Daria Szücs, Emelie Jusek (© Dirk Enters)



v.l.n.r. Gregor Freytga, Daria Szücs, Emelie Jusek mit Laudatorin Caren Marks (© Dirk Enters)
Ulrike Sterling, Dr. Manfred Körber, Dr. Christina Herrmann (v.l.n.r.) im Gespräch mit Moderatorin Cornelia Benninghoven (© Dirk Enters)



Laudator Thomas Krüger mit v.l.n.r Ulrike Sterling, Dr. Manfred Körber, Dr. Christina Herrmann (©Dirk Enters)
v.l.n.r. Dr. Manfred Körber, Dr. Christina Herrmann, Ulrike Stehling mit Laudator Thomas Krüger (© Dirk Enters)



Laudator Martin Rabanus (©Dirk Enters)
v.l.n.r. Moritz Hohenfeld, Claire Samtleben mit Laudator Martin Rabanus ( Dirk Enters)



v.l.n.r. Moderatorin Cornelia Benninghoven, Margarita Haikin, Nataniel Satanowski, Till Baeckmann (© Dirk Enters)
Laudator Thorsten Frei mit Preisträger/‐innen (© Dirk Enters)



Laudator Thorsten Frei (© Dirk Enters)
v.l.n.r. Till Beckmann, Margarita Haikin, Nataniel Stanowski mit Laudator Thorsten Frei (© Dirk Enters)

Poetry Slammer Julian Heun (© Dirk Enters)
Poetry Slammer Julian Heun (© Dirk Enters)







**************************************************

Der Preis wurde 2019 zum sechsten Mal vergeben. 142 Projekte wurden unter dem Motto „Wir müssen reden!“ Über gesellschaftlichen Zusammenhalt sprechen: vor Ort — offen — mit allen eingereicht. Die Auswahl der Preisträger‐Projekte erfolgte durch eine Jury. Erfahren Sie hier mehr über die Mitglieder der Jury.

Der „bap‐Preis Politische Bildung“ wird seit 2009 alle zwei Jahre zu einem jeweils wechselnden thematischen Fokus vergeben. Ausgezeichnet werden Projekte und Veranstaltungen, die die demokratisch‐politische Kultur in nachhaltiger Weise stützen und entwickeln helfen, politisches Lernen kreativ, teilnehmendenorientiert und in aktivierender Weise fördern und für das Gemeinwesen wichtige neue Themen in die Arena der politischen Jugend– und Erwachsenenbildung einbringen. Mit dem Preis sollen die besonderen Leistungen, die in der politischen Bildung für die Gesellschaft erbracht werden, hervorgehoben und gewürdigt werden.

Er wird vom Bundesausschuss Politische Bildung e. V. (bap) mit finanzieller und ideeller Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb ausgeschrieben.

Laufend aktualisierte Informationen rund um den bap‐Preis Politische Bildung erhalten Sie auch auf Facebook und Twitter : #bapPreis2019