90 Minuten für die Politische Jugendbildung

GEMINI setzt Dialog mit Vertreter*innen des Deutschen Bundestages fort

Die Vertreter*innen der Gemeinsamen Initiative der Träger politischer Jugendbildung (GEMINI im bap) setzten unter dem Motto „90 Minuten für die Politische Bildung“ in einem internen Gespräch am 16. März 2022 ihren Dialog mit Vertreter*innen des Deutschen Bundestages fort. Dieser Dialog war 2021 im Rahmen des 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages (DJHT) in einem Onlinepodium zum Thema „Normal war gestern – Politische Jugendbildung nach Corona“ begonnen worden.
Gesprächspartner*innen waren dieses Mal die Bundestagsabgeordneten Ulrike Bahr, (SPD), Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ralph Edelhäußer (CDU/CSU), Heidi Reichinnek (Die Linke), Matthias Seestern-Pauly (FDP) und Marlene Schönberger (Bündnis 90/Die Grünen). Hanna Lorenzen, Sprecherin der GEMINI, leitete das Gespräch zu aktuellen Themen der politischen Jugendbildung, so u.a. zu den aktuellen Herausforderungen für die politische Jugendbildung durch den kriegerischen Konflikt in der Ukraine und den damit verbundenen Flüchtlingsbewegungen, zum aktuell vorliegenden Haushaltsentwurf und zum Beteiligungsprozess des BMFSFJ und des BMI zum geplanten Demokratiefördergesetz. Wilfried Klein, Vorsitzender des bap, nahm ebenfalls an diesem Gespräch teil. Alle Gesprächsteilnehmenden waren sich zum Schluss einig, dass dieser Dialog themenbezogen eine Fortsetzung finden soll.