Ausschreibung im Förderprogramm „Jugend erinnert“ — Fristverlängerung bis 20.4.2020

Die Frist für die erste Ausschreibung im Förderprogramm „Jugend erinnert“ „Förderlinie: Bi- und multilaterale Jugendbegegnungen an historischen Orten der nationalsozialistischen Verfolgung und Vernichtung“ wird bis zum 20.04.2020 verlängert.

Der Projektebeginn muss nicht mehr der 1. Juni 2020 sein. Bitte reichen Sie einen in sich stimmigen Zeitplan ein, der weiterhin mit einer Projektdauer von 18 Monaten plant und spätestens am 1.6. 2022 endet. Das Anfangsdatum können Sie entsprechend passend festlegen. Uns ist bewusst, dass aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und der noch absehbaren Lage, eventuell einige Jugendbegegnungen nicht wie im Antragszeitplan erarbeitet, stattfinden können. Wir gehen aber derzeit davon aus, dass in 2021 wieder Reisen und Begegnungen durchgeführt werden können. Bitten beachten Sie weitere Informationen auf der Website und verwenden Sie die neuen Bewerbungsformulare. Wir bieten weiterhin Beratung per E‑mail an.

Die Aufarbeitung der NS-Gewaltherrschaft und die Bekämpfung von Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und Homophobie sind wichtige Grundlagen unserer Demokratie und freiheitlichen Gesellschaft.

Mit dem Bundesprogramm JUGEND erinnert sollen Gedenkeinrichtungen und die Erinnerung an das NS-Unrecht stärker gefördert und mehr jungen Menschen die Auseinandersetzung mit Geschichte ermöglicht werden. Die Stiftung EVZ führt international ausgerichtete Teile des Bundesprogramms JUGEND erinnert mit Mitteln des Auswärtigen Amtes durch.

Alle Informationen zur Ausschreibung hier

Call for proposals, funding program “young people remember”

The deadline for the first call for applications in the „Young people remember” funding program, “Funding line: Bi- and multilateral youth encounters at historic sites of National Socialist persecution and extermination“, has been extended to April 20, 2020.

The projects no longer have to begin on June 1, 2020. Please submit a coherent schedule that still plans for a project duration of 18 months ending no later than June 1, 2022. The start date can be set according to your scheduling. The EVZ Foundation is aware that, due to the current coronavirus pandemic and the as yet unpredictable situation, some youth encounters may not be able to take place as set out in the application schedule. However, we are currently assuming that it will be possible to organize trips and encounters in 2021. Please note further information on the website and use the new application documents. We are still offering consultation via e‑mail.

Coming to terms with Nazi tyranny and fighting racism, anti-Semitism, anti-Gypsyism, and homophobia are important foundations of our democracy and liberal society.

The YOUNG PEOPLE remember federal program aims to provide greater support for commemorative institutions and the remembrance of Nazi injustice and enable more young people to engage with history. The EVZ Foundation implements internationally oriented parts of the YOUNG PEOPLE remember federal program with funding from the Federal Foreign Office.

All information about the application here

Facebook Teilen Button