Journal für Politische Bildung: Digitale Medien

Das neue Journal für Politische Bildung ist erschienen. Digitale Medien werden für Information und Meinungsbildung immer wichtiger. Gerade im Superwahljahr 2021 hat die Kommunikation über soziale Medien einen hohen Stellenwert für die politische Meinungsbildung. Zwischen Empörungswellen, Postings von Influencer*innen, einer Vielzahl von Podcasts und Youtube-Clips zuverlässige und glaubwürdige Informationen zu erkennen, damit beschäftigt sich die neue Ausgabe des Journal für politische Bildung.  Herausgegeben vom Bundesausschuss Politische Bildung e.V. und vom WOCHENSCHAU Verlag.  Kostenfreies Probeexemplar anfordern: https://www.journal-pb.de/

Verschwörungserzählungen als Herausforderung für die Politische Bildung

Verschwörungserzählungen als Herausforderung für die Politische Bildung

09.06.2021 10.30- 15.30 Uhr Online-Fortbildung Jetzt anmelden: https://eveeno.com/pbverschwoerung mit Fachinput zu Verschwörungserzählungen: Begriffe, Mechanismen und Hintergründe Verschwörungstheorie, ‑mythos oder ‑erzählung? Wo genau liegen die begrifflichen Unterschiede? Und welche psychologischen Mechanismen liegen eigentlich unter den verschiedenen Ideologien? Benjamin Winkler stellt die Hintergründe vor. Benjamin Winkler ist Soziologe und lebt in Leipzig. Er arbeitet als Fachreferent für Reichs- und Verschwörungsideologie bei der Amadeu Antonio Stiftung und leitet das Büro in Sachsen. Die Amadeu Antonio Stiftung setzt sich seit 1998 für eine demokratische Zivilgesellschaft ein. Sie fördert, vernetzt und berät verschiedene Akteur*innen und engagiert sich selbst mit Projekten gegen Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus.  Mehr…

Verschwörungserzählungen als Herausforderung für die Politische Bildung

Verschwörungserzählungen als Herausforderung für die Politische Bildung

09.06.2021 10.30- 15.30 Uhr Online-Fortbildung Jetzt anmelden: https://eveeno.com/pbverschwoerung Mit Fachimput aus der Praxis: Formate der Politischen Bildung gegen Verschwörungserzählungen. Welche Formate hat die Bundeszentrale für politische Bildung in der Arbeit gegen Verschwörungserzählungen ausprobiert? Welche Innovationen haben gut geklappt, welche Ansätze wurden wieder „auf Eis“ gelegt? Cornelius Strobel berichtet von Podcasts, klassischen Flyern und Plakaten sowie dem erfinderischem Projekt „Wahre Welle TV“. Cornelius Strobel ist Referent im Fachbereich ‚Extremismus‘ der Bundeszentrale für politische Bildung. Er studierte Geschichte und Politikwissenschaft in Münster. Hier legte er seinen Schwerpunkt auf die Bereiche Extremismus, Terrorismus und Fundamentalismus. Nach einem Volontariat bei den „Informationen zur politischen Bildung“, herausgegeben…

Bap vernetzt - Twitter und YouTube

Bap vernetzt — Twitter und YouTube

Der bap ist auch auf den sozialen Netzwerken Twitter und Youtube vertreten. Informationen aus der Arbeit des bap und seiner Mitglieder und zahlreiche Listen u.a. Twitter-Präsenz von bap-Mitgliedern, Jugend- und Erwachsenenbildung Wissenschaft und Gedenkstättenarbeit, …https://twitter.com/bap_de mit Nachrichten aus der und für die Szene der Politischen Bildung Filme aus der Arbeit des bap, u.a. zu den Preisträgern des bap-Preises Politische Bildung aus den vergangenen Ausschreibungen und zu Streaming-Angeboten www.youtube.de/BundesausschussPB aktuell mit der GEMINI-Diskussion „Normal war gestern? Politische Jugendbildung nach Corona“ mit fünf MdB am 20.05.2021 Abonnement für Nachrichten aus dem bap und seinem Projekt Update! „UpDate!: Professionalisierung der politischen Bildung in…

Sei auch Du Demokratiestärker*in

Sei auch Du Demokratiestärker*in

Die Gemeinsame Inititiative der Träger politischer Jugendbildung — GEMINI im Bundesausschuss Politische Bildung (bap) e.V. hat eine Kampagne gestartet. Ziel ist es, die demokratiestärkende Funktion Politischer Bildung in den Blick zu rücken. Gerade der 16. Kinder- und Jugendbericht hat die Vielfalt Politischer Bildung aufgezeigt. Mit der Kampagne soll dieser Facettenreichtum mit Personen und Gesichtern verbunden werden.  Unterstützen Sie diese Kampagne mit einem eigenen Beitrag! Alles Weitere unter: www.demokratiestaerkerinnen.de