Mitglieder

Derzeit sind im Bundesausschuss Politische Bildung e.V. 30 bundesweit arbeitende Einrichtungen der außerschulischen politischen Jugend– und Erwachsenenbildung vertreten.

  1. Amadeu Antonio Stiftung
  2. Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Bildungswerke e.V. (ADB)
  3. Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (AKSB)
  4. Arbeitsgemeinschaft der Ost-West-Institute e.V. (OWI)
  5. Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V. (AdB)
  6. Bildungswerk des Deutschen BundeswehrVerbandes
  7. Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben e.V. (AL)
  8. Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V. (BVRE)
  9. Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung e.V. (DEAE)
  10. Deutsche Vereinigung für Politische Bildung e.V. (DVPB)
  11. Deutscher Bundesjugendring e.V.
  12. DGB-Bildungswerk e.V.
  13. Deutscher Volkshochschul-Verband e.V. (DVV)
  14. Evangelische Akademien in Deutschland e.V. (EAD)
  15. Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. (FES)
  16. Gesellschaft der Europäischen Akademien e.V.
  17. Gustav-Stresemann-Stiftung (GSI)
  18. Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
  19. Katholische Erwachsenenbildung Deutschland e.V. (KEB)
  20. Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS)
  21. Naturfreunde Deutschlands e.V.
  22. Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC)
  23. Politischer Arbeitskreis Schulen e.V. (PAS)
  24. Stiftung Mitarbeit
  25. Türkische Gemeinde Deutschlands
  26. Verband der Bildungszentren im ländlichen Raum e.V. (VBLR)

  27. Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw)

  28. ver.di GewerkschaftsPolitische Bildung gGmbH (ver.di GPB)
  29. v.f.h. Verein zur Förderung politischen Handelns e.V.
  30. Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (VDK)

Mitgliedschaft beim Bundesausschuss Politische Bildung (bap) e.V. (gemäß §6 der Satzung)

Mitglied des Bundesausschusses Politische Bildung e.V. können nichtstaatliche Zusammenschlüsse von Einrichtungen sowie Organisationen oder politische Stiftungen werden. Politische Bildung muss einen gewichtigen Schwerpunkt der gesamten Tätigkeit darstellen und bundesweit durchgeführt werden. Einzelne Einrichtungen können nur dann Mitglied des Bundesausschusses sein, wenn sie keinem dem bap als Mitglied angehörenden Zusammenschluss angehören. Die Bildungsarbeit der Mitglieder muss von Zielsetzung, Inhalt und Didaktik auf die Erhaltung und Weiterentwicklung der demokratischen politischen Kultur gerichtet sein und gemeinnützig und kontinuierlich betrieben werden.

Für eine Mitgliedschaft melden Sie sich bitte beim Vorstand