WILLKOMMEN AUF DER WEBSEITE DES BUNDESAUSSCHUSS POLITISCHE BILDUNG E.V. 

Der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) e.V. ist ein Zusammenschluss der bundesweiten Verbände der außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung.

Überzeugend demokratisch — selbstverständlich plural“

Gemeinsames Ziel der im Bundesauschuss Politische Bildung verbundenen Organisationen ist es, sich für die Stärkung und Weiterentwicklung der Politischen Bildung zu engagieren und die Interessen dieses Bildungsbereichs gegenüber Politik, Ministerien und Behörden sowie der Gesellschaft zu vertreten.

Mehr Informationen zum bap e.V. finden Sie hier 

ZWISCHEN ZOOM-FATIGUE UND ZUKUNFTSGERECHTER TRANSFORMATIONSTANDORTBESTIMMUNG POLITISCHER BILDUNG IM DIGITALEN RAUM

Montag, 18.01.2021

Nach einem Jahr der Turbo-Digitalisierung ist es allerhöchste Zeit für eine kritische Zwischenbetrachtung: Wo stehen wir heute mit unseren digitalen Bildungsangeboten und didaktischen Konzepten in der Politischen Bildung?

weiterlesen…

Website „Profession Politische Bildung“

Donnerstag, 14.01.2021










Auf der Website  www.profession-politischebildung.de
finden sich Grundlagentexte, aktuelle Kontroversen und Fortbildungsangebote.
Gerne nimmt der Bundesausschuss Politische Bildung e.V. Anregungen zur Weiterentwicklung der Website auf und möchten einladen, sich aktiv zu beteiligen.

GEMINI Broschüre „Team Up!“ erschienen

Donnerstag, 14.01.2021

Die Broschüre „TEAM Up Außerschulischische politische Jugendbildung in Kooperation mit Schule“ gibt einen Einblick in die aktuelle Situation der Zusammenarbeit zwischen der politischen Jugendbildung und Schulen und arbeitet zukünftige Potentiale heraus. Daneben werden konkrete Praxisbeispiele vorgestellt und kritisch Bedingungen für eine gute Kooperation formuliert. Die Broschüre richtet sich sowohl an politische Bildner*innen als auch an Lehrkräfte, Schulleitungen und politische Entscheider*innen. Die Broschüre finden Sie hier.


In der Gemeinsamen Intiative der Träger der Politischen Jugendbildung (GEMINI) haben sich die bundesweit organisierten Träger politischer Jugendbildung zusammengeschlossen. Zu GEMINI.

Für das Jahr 2021 wünscht der bap-Vorstand alles Gute und vor allem Gesundheit.

Dienstag, 12.01.2021

Das vor uns liegende Jahr wird für die politische  Bildung sicherlich nicht einfach. Wir möchten uns auch weiterhin im bap dafür engagieren, dass die Strukturen der politischen Bildung gestärkt werden.
Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Professionalisierung der politischen Bildung. Mit einer Postkarte (s.o) möchten wir auf dieses Anliegen aufmerksam machen. In stürmischen Zeiten Politische Bildung stärken. Demokratie braucht Politische, Bildung Politische Bildung stärkt Demokratie.
Auf der Website  www.profession-politischebildung.de  finden sich Grundlagentexte, aktuelle Kontroversen und Fortbildungsangebote. Gerne nehmen wir Anregungen zur Weiterentwicklung der Website auf und möchten einladen, sich aktiv zu beteiligen.


Barbara Menke
Vorsitzende des Bundesausschuss Politische Bildung (bap)

Wir stellen vor: Neu im Bundesausschuss Politische Bildung (bap)

Mittwoch, 16.12.2020

Türkische Gemeinde Deutschland TGD
https://www.tgd.de/ueber-uns/

Unser Ziel ist eine lebendige Migrationsgesellschaft, in der Vielfalt gelebt wird und die in Institutionen, Politik und Medien sichtbar repräsentiert ist.

Seit dem Gründungsjahr 1995 hat sich unser Land weiterentwickelt und mit ihm auch die Türkische Gemeinde in Deutschland. Heute begreifen wir uns als Bestandteil der Demokratie- und Menschenrechtsbewegung in Deutschland. Wir möchten erreichen, dass möglichst viele Menschen Verantwortung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Werte unserer Verfassung übernehmen und sich für eine inklusive Gesellschaft einsetzen. Dieses Engagement resultiert aus der Erfahrung, teilhaben zu können. Dafür müssen die politischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen erfüllt sein. Als Schlüssel zu einer erfolgreichen Migrationsgesellschaft und zum Erhalt unserer Demokratie gleichermaßen streben wir Partizipation an und setzen uns für diese ein.

Facebook Teilen Button

Wir stellen vor: Neu im Bundesausschuss Politische Bildung (bap)

Dienstag, 15.12.2020

Gustav-Stresemann-Stiftung
https://www.gsi-gustav-stresemann-stiftung.de

Die Stiftung verfolgt das Ziel, demokratische und soziale Entwicklungen der Gesellschaft, Bestrebungen zur Sicherung des Friedens, der Völkerverständigung und der internationalen Beziehungen sowie die europäische Einigung zu fördern und die internationale Zusammenarbeit, insbesondere im Hinblick auf eine gerechte Verteilung der Lebenschancen in der Welt, zu unterstützen. Der Stiftungszweck wird verwirklicht durch die Unterstützung von Körperschaften, die einzelne oder alle der vorgenannten Aufgaben fördern und verfolgen. Im Sinne des Namensgebers ist die Stiftung bemüht, den europäischen und demokratischen Gedanken zu fördern. Das tut sie insbesondere durch drei Aktivitäten:

  • Ausgabe eines Stipendiums, mit dem insbesondere Studierende der politischen Bildung unterstützt werden. Aktuell passiert dies im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der Universität Bonn, die einen „Masterstudiengang Historisch-Politische Bildung“ durchführt. Diese Aktivität soll durch Vorstandsbeschluss vom 4. August 2020 ausgebaut werden.
  • Durchführung von hervorgehobenen Veranstaltungen, die die Stiftungsidee befördern. Umgesetzt wird dies u.a. durch die Stresemann-Lecture, die jedes Jahr am 10. Dezember (Datum der Benennung von Stresemann und Briand als Träger des Friedensnobelpreises 1926) durchgeführt wird, im Rahmen einer Kooperation mit der Universität Bonn und dem Institut Francais. 
  • Unterstützung von Körperschaften jedweder Art, die Aktivitäten im Sinne der Stiftung durchführen.

Die Stiftung ist rechtlich vollständig unabhängig vom GSI e.V. Während letzterer für die operative Umsetzung der politischen Bildung insbesondere in der eigenen Bildungsstätte zuständig ist, ist das Bestreben der Stiftung die bundesweite Förderung und Unterstützung der politischen Bildung im Sinne des Namensgebers.

Facebook Teilen Button

Wir stellen vor: Neu im Bundesausschuss Politische Bildung (bap)

Montag, 14.12.2020

Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V.
http://bvre.de/politische-bildung.html

Politische Bildung gehört zu den Prioritäten des Bundesverbandes russischsprachiger Eltern e.V. (im Folgenden: Bundesverband). Politische Bildung für Migrant*innen ist ein wichtiger Teil der Entwicklung einer multikulturellen Gesellschaft auf dem Weg zur Freiheit von Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung. Sie ist auch ein notwendiges Instrument der Integration von Migrant*innen in die deutsche Gesellschaft. Der Bundesverband entwickelt Bildungsformate, die die Besonderheiten von Migrant*innen berücksichtigen. Wir bieten vielfältige Veranstaltungen in der Muttersprache der Zielgruppe zu den Themen an, die ihre Interessen widerspiegeln. Außerdem fördert der Bundesverband den Ausbau der Migrant*innenorganisationen zu Institutionen politischer Bildung. Diese Organisationen haben besondere Möglichkeiten und Vorteile in der Arbeit mit Migrant*innen, denn sie genießen das Vertrauen ihrer Zielgruppe und verstehen deren Bedürfnisse und Kultur. Deswegen trägt die Professionalisierung der Migrant*innenorganisationen im Bereich der politischen Bildung maßgeblich zur vollständigen und beständigen Integration von Migrant*innen bei.

Unser strategisches Ziel ist es, die aufsuchende und interkulturelle politische Bildung zu fördern. Mit unseren Projekten versuchen wir, den passiven Teil der Russischsprachigen in Deutschland zu erreichen, die nicht oder nur wenig in das gesellschaftspolitische Leben involviert sind und noch nie mit politischer Bildung in Berührung kamen. Wir verstehen dies als unseren Beitrag zur Reformierung politischer Bildung in Deutschland entsprechend den Anforderungen der Zeit, in erster Linie mit Blick auf das zunehmende Selbstverständnis der deutschen Gesellschaft als Einwanderungsgesellschaft. In dieser Hinsicht richtet sich die Arbeit des Bundesverbandes auch auf Netzwerkbildung, Kooperation und Erfahrungsaustausch mit Migrant*innenorganisationen anderer Diasporen, die ebenfalls im Bereich der politischen Bildung tätig sind.

Facebook Teilen Button