Fortbildungsreihe beginnt: Das Projekt Update startet mit dem ersten Modul

Wie wir gute politische Bildung machen – über Traditionen, Kritik und Gelingen

03.04.2020 im Haus der Technik, Hollestr. 1 45127 Essen

Ein Fortbildungsangebot des Bundesausschusses politische Bildung e.V.

➡ Programm mit weiteren Informationen hier herunterladen





Echokammern, Rassismus, Erderhitzung – ja, unsere Welt ist im Wandel. Und mitten drin: Engagierte Menschen, die gemeinsam etwas bewegen wollen!

Politische Bildung ist dabei ein zentraler und wichtiger Baustein in der Arbeit für Demokratie, Menschenrechte und Chancengerechtigkeit. Wir setzen uns als politisch Bildende in unserer Gesellschaft dafür ein – und spüren dabei auch Gegenwind.

Wie können wir uns stärken, unsere Arbeit weiter professionalisieren und was ist überhaupt das Ziel politischer Bildung? 

Das Einstiegsmodul führt in die Grundlagen der heutigen, diversen Fachprofession ein. Hierbei werden unterschiedliche Betätigungsfelder und deren Rechtsgrundlagen beleuchtet.

Wir bieten haupt- und nebenberuflichen politischen Bildner*innen die Möglichkeit, die Bedingungen und Gelingensfaktoren guter politischer Erwachsenenbildung zu reflektieren. 

Die Veranstaltung richtet sich an alle engagierte Menschen, die sich im Feld der politischen Bildung bewegen oder zukünftig bewegen wollen und eröffnet Möglichkeiten zur weiteren bundesweiten Vernetzung.  

Barbara Menke Vorsitzende Bundesausschuss politische Bildung (bap) e.V.
David Stein Projektleitung „Update“

Eckdaten in Kürze

Programm
u.a.  mit Informationen zur „Topographie der Praxis politischer Bildung“ von Dr.in Helle Becker Transfer für Bildung e. V. und dem Kernelement: „Beutelsbacher Konsens“ sowie einer aktuelle Einschätzung von Dr.in Manon Westphal, Westfälische Wilhelms-Universität Münster zu den „Herausforderungen und Aufgaben politischer Bildung“

Fahrtkosten
Nach vorheriger Absprache können anfallende Fahrtkosten übernommen werden. Erstattet werden die Fahrkarten nach dem Bundesreisegesetz (BRKG). Ermäßigungen sind zu berücksichtigen.

Teilnahmegebühren
Es wird kein Teilnehmendenbeitrag erhoben. Eine Anmeldung ist erforderlich (siehe Punkt „Anmeldung“). Die Teilnehmendenanzahl ist begrenzt.

Anmeldung
bitte unter Angabe des Stichworts „Anmeldung Modul I“ bis zum 24.03.2020 per E‑Mail an: Stein@bap-politischebildung.de

Veranstaltungsort
Haus der Technik Hollestr. 1 45127 Essen

Veranstalter
Bundesausschuss politische Bildung (bap) e.V.
Robertstr. 5a
42107 Wuppertal

Die Fortbildungsreihe besteht aus insgesamt 10 Modulen. Eine Teilnahme ist sowohl an einzelnen Modulen als auch an der gesamten Fortbildungsreihe möglich.

Auch auf der Online-Präsenz des Projektes stellen wir weitere Informationen zu unserem Fortbildungsangebot vor: https://tinyurl.com/bap-update

Das Modellprojekt „Update: Professionalisierung der politischen Bildung in der Einwanderungsgesellschaft“ wird von 2019–2022 von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gefördert.

Facebook Teilen Button