GEMINI‐Stellungnahme „Politische Jugendbildung ist eine gesellschaftliche Daueraufgabe“

Demokratie braucht außerschulische politische Jugendbildung! Mit dieser Forderung hat der bap sich an die zuständigen Bundestagsabgeordneten im Familienausschuss gewandt und Sie auf die aktuelle Stellungnahme der GEMINI, der Gemeinsamen Initiative der Träger der außerschulischen Bildungsarbeit im Bundesausschuss für politische Bildung (bap), hingewiesen.

Im Rahmen der aktuellen Beratungen zum Bundeshaushalt 2019, aber auch langfristig gesehen, will der bap‐Vorstand diese Initiative dazu nutzen, mit den Abgeordneten über die Stärkung der politischen Jugendbildung ins Gespräch zu kommen.

In der vorliegenden Stellungnahme wird festgestellt, dass der Bund mit dem Kinder‐ und Jugendplan des Bundes (KJP) über Jahrzehnte ein verlässliches Förderinstrument zur Verfügung stellt. Zusammen mit den Eigenleistungen der Träger bildet er das Rückgrat für eine langfristige bundesweit angelegte Bildungsarbeit. Festgehalten werden muss aber dazu, dass seit fast 20 Jahren die Fördermittel für das Arbeitsfeld Politische Bildung im KJP nicht erhöht worden sind.

Die GEMINI‐Stellungnahme „Politische Jugendbildung ist eine gesellschaftliche Daueraufgabe. Die Mittel im Arbeitsfeld Politische Bildung des Kinder‐ und Jugendplans erhöhen“ kann hier heruntergeladen werden.

Weitere Informationen und Fragen beantwortet Ihnen der bap‐Vorstand gerne unter menke@bap-politischebildung.

Facebook Teilen Button