histoCON 2020 — Festival der bpb zu 75 Jahre Kriegsende

Themen- und Programmvorschläge können bis zum 10. Januar eingereicht werden

Anlässlich des 75. Jahrestages des Ende des Weltkrieges veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) vom 6.–9. Mai 2020 die

histoCON 2020
75 years after WWII: Peace under Construction?

© bpb

Unter dem Motto Look back, think ahead werden 500 junge Teilnehmende aus der ganzen Welt im Alter zwischen 18 und 35 Jahren nach Berlin eingeladen. Im Sinne eines transnationalen Austausches geht es darum, die weltweit unterschiedlichen Bedeutungen des Kriegsendes zu erfassen. Ziel der histoCON 2020 ist es dabei explizit, nicht nur an den Zweiten Weltkrieg zu erinnern, sondern auch seine Auswirkungen auf die Gegenwart und Zukunft sichtbar zu machen und zu diskutieren. 


Das Programm wird sich an den folgenden drei Themenschwerpunkten orientieren:

  1. After the Holocaust
  2. Global Memories of War
  3. Hope for Peace, Liberty and Human Rights

Vorschläge zu Formaten wie Workshops, Podiumsdiskussionen, Lectures, Open Spaces, Exkursionen usw. nimmt die bpb bis 10. Januar entgegen. Mehr Informationen zu den Themenschwerpunkten können dem Konzeptpapier (deutsche Fassung) entnommen werden.

Daneben nimmt die bpb auch Anregungen zum kulturellen Begleitprogramm wie beispielsweise Lesungen, Filmvorführungen, Konzerte, Theater, Aufführungen entgegen.

Alle Vorschläge können (nur) online hier eingereicht werden. Die Arbeitssprache der Veranstaltung wird Englisch sein.

histoCON 2020 — Auf einen Blick:
WANN? 6.–9. Mai 2020
WO? Berlin
WER? 500 junge Teilnehmende zwischen 18 und 35 Jahre
Beteiligen: Themenvorschläge werden bis 10. Januar online entgegen genommen.
Mehr Informationen: www.bpb.de/histocon2020
Kontakt: Fragen beantwortet das zuständige Team unter histocon2020@bpb.de.

Facebook Teilen Button