Journal für politische Bildung: Was ist Heimat?

Heimat als Traum oder Albtraum? Das neue Journal für politische Bildung zum Thema „Was ist Heimat?“ ist erschienen! Darin untersuchen die Autoren u.a. „unsere ewige Sehnsucht nach Geborgenheit“ (Christian Schüle), gehen der Frage nach, „wie wir mit Heimatpolitik Zukunft gestalten“ (Michael Frehse) und analysieren „den Heimatdiskurs und die paradoxen Verhältnisse zwischen Teilhabe und Diskriminierung“ ( Aladin El-Mafaalani).

Aus dem Editorial: Dieter Bohlen wollte im November 2018 in der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ der fünfjährigen Melissa nicht glauben, dass sie und ihre Eltern aus Herne kommen … Journalisten kritisierten Bohlens Verhalten, denn durch die Fragen nach der Herkunft werde man schon als Kind „fremdgemacht“. Dieses Phänomen nennt sich „Othering“ und ist eine Abgrenzungspraxis, die die „Anderen“ in Differenz zu den „Eigenen“ konstruiert. Betroffene empfinden das oft als Rassismus. Der Begriff „Heimat“ spielt hier eine große Rolle.

In diesem Kontext hat in den vergangenen Monaten ein Buch die Diskussionen in Deutschland geprägt: „Eure Heimat ist unser Albtraum“, das das Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

Heimat als Traum oder Albtraum? Die neue Ausgabe des Journal geht dem Begriff „Heimat“ in seinen verschiedenen Facetten und aus unterschiedlichen Perspektiven auf den Grund.

Kostenlose Probeexemplare und weitere Info gibt es unter www.journal-pb.de.

Facebook Teilen Button