Politische Bildung in der Kinder- und Jugendarbeit – Perspektiven des 16. Kinder- und Jugendberichts

Einladung zum digitalen Fachtag am 25.02.2021.

Im 16. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung stehen mit der Förderung „Demokratischer Bildung im Kindes- und Jugendalter“ die Themen der politischen Jugendbildung im Mittelpunkt.
Welche Konsequenzen ergeben sich für das Handlungsfeld der politischen Jugendbildung aus dem Bericht, welche neuen Perspektiven öffnen sich, welche Desiderate bleiben und wo sind neue Kooperationen notwendig?


Die GEMINI (Gemeinsame Initiative der Träger politischer Jugendbildung im Bundesausschuss für politische Bildung (bap)) lädt Sie ein, sich im Rahmen des digitalen Fachtags, neben einer allgemeinen Einführung mit ausgewählten Aspekten der nonformalen Jugendbildung aus dem Bericht auseinanderzusetzen. Insbesondere geht es um die Fragen:
• Bedingen sich politische Bildung und politische Beteiligung gegenseitig? Workshop 1
• Wie kann die Beteiligung aller gesellschaftlicher Gruppen gefördert und nachhaltig gestärkt werden? Workshop 2
• Wie kann politische Bildung mit Kindern gelingen? Workshop 3
• Wie kontrovers kann politische Bildung angesichts der Gefährdung der Demokratie sein? Workshop 4
Die zunehmende Digitalisierung der Lebenswelt junger Menschen sowie die Bedeutung für die pädagogische Arbeit wird in allen Workshops mitbetrachtet.
Der Fachtag richtet sich an alle, die sich in der Kinder- und Jugendbildung beruflich und ehrenamtlich engagieren. Insbesondere möchten wir mit Ihnen als Praktiker*innen ins Gespräch kommen und Potenziale für das Handlungsfeld der Kinder- und Jugendarbeit identifizieren sowie dieses gemeinsam weiterentwickeln.


Ihre Barbara Menke · Vorsitzende des bap
und Ihr Dr. Karl Weber · Sprecher der GEMINI


Zur Anmeldung zur Veranstaltung, senden Sie bitte eine E‑Mail an:
veranstaltung@bap-politischebildung.de


Die Zugangsdaten zur Veranstaltung sowie weitere Informationen erhalten Sie im Nachgang an Ihre Anmeldung bis zum 23.02.21. Eine separate Anmeldung zu den Workshops ist nicht notwendig. Eine Anmeldung ist bis zum 21.02.21 möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.