Politische Bildung in der Kinder‐ und Jugendarbeit

Gemini‐Fachtag am 29. Oktober in Berlin

Die politische Bildung seit jeher integraler Bestandteil und Aufgabe der Kinder‐ und Jugendarbeit und hat als solche in den letzten Jahren viel Aufwind und Aufmerksamkeit erfahren. Der Erfolg rechtspopulistischer Parteien und Bewegungen, die größere Distanz zum System unserer repräsentativen Demokratie und verstärkte Radikalisierungstendenzen in der Gesellschaft rufen politische Bildung aber häufig als „Feuerwehr“ auf den Plan, die in zeitlich begrenzten Projektkontexten bestimmten gesellschaftlichen Entwicklungen möglichst schnell etwas Wirksames entgegensetzen soll. Der Rückgang der strukturellen Unterstützung für außerschulische, aber auch schulische politische Bildung in den letzten Jahrzehnten steht dieser Entwicklung widersprüchlich gegenüber.

Welche gemeinsamen Herausforderungen erwachsen für die politische Bildung in der Kinder‐ und Jugendarbeit aus den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und steigenden politischen Anforderungen? Inwiefern stehen die Interessen Jugendlicher im Fokus? Wo dominieren übergeordnete gesellschaftliche oder politische Interessen? Dies sind nur einige Fragen zu deren Diskussion die Gemeinsame Initiative der Träger Politischer Jugendbildung (GEMINI) im Bundesausschuss Politische Bildung gemeinsam mit der Fachstelle politische Bildung / Transfer für Bildung e.V. im Rahmen des Fachtags einlädt.

Hier geht’s zum vollständigen Programmflyer.

Wann? am 29. Oktober 2019 von 11.00−17.00 Uhr
Wo? Alte Feuerwache, Axel‐Springer‐Straße 40–41, 10969 Berlin
Anmeldung: Bitte melden Sie sich online zur Veranstaltung an.
Anmeldeschluss ist der 22. Oktober 2019.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Kontakt: Michael Bode, bode@politische-jugendbildung-et.de

Facebook Teilen Button