Vernetzung und Kooperation außerschulischer politischer Jugendbildung

Zur Relevanz von Kooperation in Vernetzung für außerschulische Jugendbildung
Vernetzung und Kooperation sind Qualitätsmerkmale außerschulischer politischer Jugendbildung. Vielfalt und Reichweite der Angebote werden durch Netzwerke unterstützt, zu denen sowohl unterschiedliche Partner der Kinder- und Jugendhilfe, zivilgesellschaftliche Akteure als auch Schulen zählen. Die Kooperation außerschulischer non-formaler Bildungseinrichtungen sowie der Kinder- und Jugendhilfe mit Schulen ist in den vergangenen Jahren immer bedeutsamer geworden. Dies hängt mit einer Reihe gesellschaftlicher und politischer Entwicklungen zusammen und spiegelt sich in aktuellen jugend- und bildungspolitischen Debatten.

Lesen Sie das gesamte Papier hier.