Weitere 100 Millionen Euro für Jugendherbergen und Familienferienstätten

Jugendherbergen, Schullandheime oder Familienferienstätten sind durch die Corona-Pandemie in ihrer Existenz bedroht. Um ihren Bestand zu sichern, verlängert das Bundesjugendministerium ein Sonderprogramm.
Weitere Infos für Träger aus dem Bereich der Politischen Jugendbildung bei der Regiestelle hier.


Bundesjugendministerin Franziska Giffey  hat das „Sonderprogramm Kinder- und Jugendbildung, Kinder- und Jugendarbeit“ verlängert. Weitere 100 Millionen Euro stehen für 2021 zur Verfügung. Vom 1. bis zum 28. März können gemeinnützige Einrichtungen der Kinder- und Jugendbildung und der Kinder- und Jugendarbeit in schwierigen wirtschaftlichen Situationen die Finanzhilfe beantragen. Die entsprechende Richtlinie hat Bundesjugendministerin Franziska Giffey am 1. März unterschrieben. Bereits im vergangenen Jahr hat das Bundesjugendministerium diese gemeinnützigen Einrichtungen mit einem kurzfristig aufgelegten 100-Millionen-Euro-Sonderprogramm unterstützt.

Zur Meldung des BMFSFJ hier