Wir stellen vor: Neu im Bundesausschuss Politische Bildung (bap)

Gustav-Stresemann-Stiftung
https://www.gsi-gustav-stresemann-stiftung.de

Die Stiftung verfolgt das Ziel, demokratische und soziale Entwicklungen der Gesellschaft, Bestrebungen zur Sicherung des Friedens, der Völkerverständigung und der internationalen Beziehungen sowie die europäische Einigung zu fördern und die internationale Zusammenarbeit, insbesondere im Hinblick auf eine gerechte Verteilung der Lebenschancen in der Welt, zu unterstützen. Der Stiftungszweck wird verwirklicht durch die Unterstützung von Körperschaften, die einzelne oder alle der vorgenannten Aufgaben fördern und verfolgen. Im Sinne des Namensgebers ist die Stiftung bemüht, den europäischen und demokratischen Gedanken zu fördern. Das tut sie insbesondere durch drei Aktivitäten:

  • Ausgabe eines Stipendiums, mit dem insbesondere Studierende der politischen Bildung unterstützt werden. Aktuell passiert dies im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der Universität Bonn, die einen „Masterstudiengang Historisch-Politische Bildung“ durchführt. Diese Aktivität soll durch Vorstandsbeschluss vom 4. August 2020 ausgebaut werden.
  • Durchführung von hervorgehobenen Veranstaltungen, die die Stiftungsidee befördern. Umgesetzt wird dies u.a. durch die Stresemann-Lecture, die jedes Jahr am 10. Dezember (Datum der Benennung von Stresemann und Briand als Träger des Friedensnobelpreises 1926) durchgeführt wird, im Rahmen einer Kooperation mit der Universität Bonn und dem Institut Francais. 
  • Unterstützung von Körperschaften jedweder Art, die Aktivitäten im Sinne der Stiftung durchführen.

Die Stiftung ist rechtlich vollständig unabhängig vom GSI e.V. Während letzterer für die operative Umsetzung der politischen Bildung insbesondere in der eigenen Bildungsstätte zuständig ist, ist das Bestreben der Stiftung die bundesweite Förderung und Unterstützung der politischen Bildung im Sinne des Namensgebers.

Facebook Teilen Button