Empowered by Democracy


Empowered by
Democracy
Wie wollen wir in dieser Gesellschaft zusammenleben?“ – Das Projekt „Empowered by Democracy“ lädt junge Geflüchtete und deutsche Jugendliche ein, sich in Seminaren und Workshops mit dieser Frage und dem Zusammenleben in der Demokratie auseinanderzusetzen. Es fördert den Austausch unter Fachkräften, die Entwicklung einer diversitätsbewussten Praxis und neue Partnerschaften der politischen Jugendbildung. Darüber hinaus sollen junge Geflüchtete ermutigt und befähigt werden, Teamer*innen zu werden und sich in selbst gewählten Formaten der politischen Bildung mit Themen aus ihrem Leben auseinanderzusetzen.

 

Projektprofil
Die Frage, „Wie wollen wir in dieser Gesellschaft zusammenleben?“, geht alle an. Partizipations- und Bildungsangebote müssen auch diejenigen, die erst seit kurzer Zeit in Deutschland leben, und inbesondere junge Geflüchtete erreichen. Neben ihrer Fluchterfahrung bringen diese vor allem Erwartungen, Fragen und Vorstellungen für das gesellschaftliche Zusammenleben mit. Ziel sollte es daher sein, sie frühzeitig zu einer aktiven Wahrnehmung der Mitsprache- und Teilhabemöglichkeiten in Schule, Beruf, Kommune und Gesellschaft zu befähigen. Umgekehrt können die vielfältigen Erfahrungen dieser Zielgruppe die demokratische Kultur in unserer Gesellschaft bereichern und deutschen Jugendlichen neue Perspektiven und Lernerfahrungen ermöglichen.

 

Praxisaustausch und Zusammenarbeit
Die Praxis der politischen Bildungsarbeit greift auf eine reichhaltige Sammlung an Erfahrungen, Formaten und Methoden zurück, wie die aktive Auseinandersetzung über Fragen des demokratischen Zusammenlebens für junge Menschen gestaltet werden kann. Die Arbeit mit jungen Geflüchteten ist im Bereich der politischen Bildung für haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte jedoch häufig noch ein junges Arbeitsfeld. Das GEMINI-Projekt „Empowered by Democracy“ will darauf aufbauend den Austausch unter Bildungspraktiker*innen befördern und neue Ansätze sowie Partnerschaften für eine vielfaltsorientierte Bildungspraxis schaffen. Mit diesem Ziel finden Multiplikatorenqualifizierungen, Fachtagungen, Vernetzungstreffen und die gemeinsame Entwicklung von methodischen Handreichungen statt.

 

Modellprojekte der politischen Bildung
In Seminaren, Workshops und Teilprojekten werden Strategien der politischen Bildung für heterogene Gruppen mit jungen Geflüchteten und jungen Deutschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte erprobt. Geplant sind Projekte, die Menschen aus dem Lebensumfeld ansprechen und Demokratielernen in heterogenen Gruppen ermöglichen. Mögliche Schwerpunkte sind Toleranz, Gerechtigkeit, Freiheit, Vertrauen in politische Institutionen aber auch die gemeinsame Bearbeitung konkreter Konfliktthemen der Einwanderungsgesellschaft wie Geschlechtergerechtigkeit, unterschiedliche kulturelle Erfahrungen, Fluchtursachen und Nationalismus.

 

Junge Geflüchtete als Peer-Trainer*innen
Mithilfe von Seminarleiter*innen-Qualifizierungen werden junge Geflüchtete selbst zu Teamer*innen der politischen Bildung. In eigenen Projekten konzipieren und leiten sie selbst Workshops vor Ort und mit Bezug auf ihre Biographie oder ihr Lebensumfeld wie Schule, Unterkunft, Stadtteil oder Ausbildungsplatz.

Kernziele des Projekts

  • Qualifizierung und Professionalisierung der politischen Bildung mit jungen Geflüchteten
  • Entwicklung und Erprobung von Ansätzen und Methoden für heterogene Zielgruppen (junge Menschen mit und ohne Fluchthintergrund, junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund)
  • Ermöglichung einer strukturierten Auseinandersetzung über Konfliktthemen in der Einwanderungsgesellschaft
  • Aufzeigen von Möglichkeiten zur politischen Teilhabe und Beteiligung für junge Geflüchtete
  • Qualifizierung junger Geflüchteter zu Koproduzenten politischer Bildung
  • Förderung des Austausches und der Vernetzung zum Themenfeld
  • Aufbau einer bundesweiten Kooperationsstruktur zwischen Akteuren der Flüchtlingshilfe, kommunalen Verwaltungsstrukturen und politischen Bildner*innen

Website: www.empowered-by-democracy.de

 

Projektträger
Empowered by Democracy“ ist ein Projekt des Bundesausschuss Politische Bildung e.V. (bap e. V.).

Das Projekt wird von den GEMINI-Trägern Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke (AKSB), dem Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) und dem Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben (AL) und der Evangelischen Trägergruppe für politische Jugendbildung (et) umgesetzt.

Die Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung hat die Gesamtkoordination von „Empowered by Democracy“ übernommen.

 

Projektteam

Leimbach, Nadja
Sachbearbeitung, Bundesausschuss Politische Bildung e.V.

Kontakt:
bap e.V.
c/o Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN e.V.
Robertstraße 5a
42107 Wuppertal
Tel. 0202 — 97 40 413
E-Mail: leimbach@bap-politischebildung.de


Medebach, Mark

Gesamtkoordination, Ev. Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung

Kontakt:
Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung
Auguststraße 80
10117 Berlin
Tel. 030 — 28 39 54 28
E-Mail: medebach@politische-jugendbildung-et.de


Krol, David

Projektassistenz und Sachbearbeitung, Ev. Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung

Kontakt:
Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung
Auguststraße 80
10117 Berlin
Tel. 030 — 28 39 54 27
E-Mail: krol@politische-jugendbildung-et.de


Arbter, Rebecca

Projektkoordination, Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V.

Kontakt:
Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V. (AdB)
Mühlendamm 3
10178 Berlin
Tel. 030 — 40 04 01 23
E-Mail: arbter@adb.de


Brixius, David

Projektkoordination, Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke e.V.

Kontakt:
Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke e.V.
Heilsbachstr. 6
53123 Bonn
Tel. 0228 — 28 92 948
E-Mail: brixius@aksb.de


Gerhards, Klaus

Projektkoordination, Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN e.V.

Kontakt:
Bundesarbeitskreis
ARBEIT UND LEBEN e.V.
Robertstraße 5a
42107 Wuppertal
Tel. 0202 — 97 40 40
E-Mail: gerhards@arbeitundleben.de

 

Förderzeitraum
Empowered by Democracy“ läuft vom 3. März 2017 bis zum 31. Dezember 2019.

Förderer
Empowered by Democracy“ wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.