Aktuelles zum Projekt UpDate!


Zwischen Zoom-Fatigue und zukunftsgerechter Transformationsstandortbestimmung politischer Bildung im digitalen Raum










Nach einem Jahr der Turbo-Digitalisierung ist es allerhöchste Zeit für eine kritische Zwischenbetrachtung: Wo stehen wir heute mit unseren digitalen Bildungsangeboten und didaktischen Konzepten in der Politischen Bildung? Welche Angebote funktionieren gut auch in der „digitalen Welt“ und wo liegen weitere Chancen für die Zukunft?Neben optimistisch stimmenden Fortschritt schauen wir gleichzeitig auf Grenzen der Digitalisierung. Denn: Neben der Erschließung neuer Zielgruppen scheinen sich neue Ausgrenzungsmechanismen festzusetzen und „Gegenöffentlichkeiten“ zu zementieren. Wie sieht ein konstruktiver, diversitätsorientierter Umgang mit diesen Herausforderungen in der digitalen Welt aus?Neben Fachinputs bieten wir Politischen Bildner*innen Gelegenheit für bundesweiten, kollegialen Austausch. Sie haben spezifische Fragestellungen, z.B. zur Diversität in der digitalen politischen Bildung, und suchen dazu den Fachaustausch? Bringen Sie sich ein – wir freuen uns auf einen engagierten Wissens- und Erfahrungstransfer!Die Veranstaltung richtet sich an alle engagierte Menschen, die sich im Feld der politischen Bildung bewegen oder zukünftig bewegen wollen.

Projektwebsite: https://profession-politischebildung.de/


Projektwebsite jetzt online

#Professionalisierung der politischen #Bildung in der #Einwanderungsgesellschaft

Website: https://profession-politischebildung.de/
Einfach mal reinschauen!

Was ist #PolitischeBildung und welche Ziele verfolgt dieses Berufsfeld? Und wie mache ich überhaupt gute, qualifizierte politische Bildung? In den unterschiedlichen Dossiers gehen wir mit einer Vielzahl an politischen Bildner*innen und Wissenschaftler*innen grundlegenden Fragen zu diesem spannenden Beruf nach und zeigen dabei wichtige Kontroversen und Debatten auf.Dieses Webportal möchte einen Beitrag dazu leisten, die Profession der politischen Erwachsenenbildung zu stärken und Grundfragen des Professionsverständnisses zu beleuchten. Hierbei werden in den unterschiedlichen Grundlagendossiers u.a. der lebhaften Geschichte der politischen Bildung nachgespürt, die Diversitätsorientierung in den Fokus gerückt und die digitale Praxis beleuchtet.

Mehr Informationen zum Projekt auf der Projektwebsite: https://profession-politischebildung.de/.