Vorstand

Vorstand

Wilfried Klein

Mein Name ist Wilfried Klein, ich bin Geschäftsführer der „GSI Gustav Stresemann Stiftung“. Meine Schwerpunkte im bap skizziere ich kurz mit meinen beruflichen Stationen. Seit nahezu dreißig Jahren arbeite ich in der außerschulischen politischen Bildung, zunächst als Jugendbildungsreferent, dann als Leiter eines Bildungswerkes in Köln mit eigener Bildungsstätte, später als Grundsatzreferent der Landeszentrale für politische Bildung NRW. In diese Zeit fällt die Entwicklung von „Demokratiewerkstätten im Quartier“, die von der LZ gefördert werden, und die Durchführung einer Demokratietour – Ausdruck der Hinwendung zur aufsuchenden politischen Bildungsarbeit. Es folgte die Leitung des Fachbereiches Förderung bei der bpb mit dem Modellprojekt zur Diversifizierung der Trägerlandschaft.

Natali Rezwanian-Amiri

Mein Name ist Natali Rezwanian-Amiri, ich bin Geschäftsführerin der Gesellschaft der Europäischen Akademien e.V. und seit 2001 unter anderem als langjährige Studienleiterin in der außerschulischen politischen Bildung tätig. Seit sechs Jahren bin ich im Bundesausschuss Politische Bildung aktiv, wo ich mich bisher insbesondere in der AG „Politische Bildung Global“ engagiert habe. Politische Bildung ist notwendige Voraussetzung, um allen Bürger*innen ihre individuelle Teilhabe an politischen Prozessen in unserer Demokratie zu ermöglichen. Was sich zunächst banal anhört, erfordert eine Bildungsarbeit, die beständig fortgeführt werden muss und dauerhafter Anerkennung sowie Unterstützung bedarf, wenn sie die demokratische Gesellschaft nachhaltig stärken will. Als wichtige Aufgabe sehe ich es daher an, Wert und Bedeutung der außerschulischen politischen Bildung sichtbar zu machen und sich für eine Stärkung ihrer Strukturen einzusetzen.

Andreas Michelbrink

Mein Name ist Andreas Michelbrink, ich bin der Geschäftsführer von ver.di GPB gGmbH und seit über 10 Jahren im Bundesausschuss Politische Bildung aktiv. In ver.di GPB gGmbH organisiert die politische Bildungsarbeit in ver.di. Mein Anliegen ist es dabei Demokratiebildung zu stärken und damit die Möglichkeiten der Beteiligung an und Gestaltung von Gesellschaft hervorzuheben. Ich bin überzeugt, dass menschenfeindlichen Einstellungen in einer demokratischen Gesellschaft entschieden entgegengetreten werden muss. „Demokratie“, so hat Oskar Negt einmal gesagt, „ist die einzige politisch verfasste Gesellschaftsordnung, die gelernt werden muss – immer wieder, täglich und bis ins hohe Alter hinein.“ Entsprechend will ich neben der Jugend- auch die Erwachsenenbildungsarbeit in den Fokus rücken und stärken.

Ute Rawert

Mein Name ist Ute Rawert, ich bin Geschäftsführerin des Vereins zur Förderung politischen Handelns e.V. (v.f.h.) und dort verantwortlich für die politische Bildung mit jungen Erwachsenen. Im Bundesausschuss Politische Bildung wirke ich in der Arbeitsgruppe „Förderung der Politischen Bildung durch Bundeszentrale politische Bildung“ und im Beirat des Projekts „UpDate! Professionalisierung der politischen Bildung in der Einwanderungsgesellschaft“ mit. Politische Partizipation junger Menschen zu fördern und damit die Zukunft unserer Demokratie für die vielfältigen Herausforderungen zu stärken, ist das Kernanliegen des v.f.h. Die plurale politische Bildungslandschaft leistet dazu insgesamt einen wichtigen Beitrag. Mit meinem Engagement im Vorstand des bap möchte ich der außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung eine starke Stimme geben, die strukturellen Rahmenbedingungen politischer Bildungsarbeit verbessern und die Perspektive kleinerer Einrichtungen einbringen.

Julia Riedel​

Mein Name ist Julia Riedel, ich bin Referentin für politische Bildung und Bundeskoordinatorin der U18 Wahlen beim Deutschen Bundesjugendring. Meine beruflichen Stationen und Referenzsysteme gingen über das systemische Arbeiten auf interaktionaler Ebene in Gruppen, Familien und Organisationen, Forschen und Lehren auf europäischer Ebene zur Selbstorganisation junger Menschen, Arbeit auf Landesebene zur Förderung und Qualifizierung ehrenamtlichen Engagements, erneutes Studium der Demokratiepädagogik und nun seit Januar Referentin beim DBJR. Inhaltliche Schwerpunkte sind Transfer in digitalen Räumen und Outreach. Der DBJR steht für die Stärkung, Weiterentwicklung und Vernetzung der politischen Jugendbildung und wir freuen uns über eine kritisch-produktive Debatten und den Austausch von Expertisen der vielfältigen Felder im bap.

Hanna Lorenzen

Mein Name ist Hanna Lorenzen, ich leite als Bundestutorin der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (et) eine bundesweit tätige Organisation der außerschulischen politischen Jugendbildung. Zuvor war ich fünf Jahre als Programmleiterin einer überparteilichen Stiftung in der europapolitischen Jugendbildung aktiv. Von 2018 bis 2021 war ich Mitglied der Sachverständigenkommission zur Erstellung des 16. Kinder- und Jugendberichtes der Bundesregierung. Als Sprecherin der GEMINI möchte ich mich im bap insbesondere für die Stärkung, Sichtbarkeit und die fachliche Weiterentwicklung der außerschulischen Jugendbildung einsetzen. Orientiert an der Lebenswirklichkeit und den Anliegen von Jugendlichen unterstützt außerschulische politische Bildung junge Menschen darin, sich kritisch mit gesellschaftspolitischen Themen auseinander zu setzen und eigenständige Urteile zu bilden. Handlungsorientierung ist dabei ein Kernziel, damit Jugendliche die Demokratie als gestalt- und veränderbar begreifen. Daher bin ich überzeugt, dass die außerschulische politische Jugendbildung auch als Verstärkerin von Sichtweisen Jugendlicher wirken und diese aktiv in jugendpolitische Debatten tragen muss.

Der bap wird in den folgenden Gremien vertreten:

InstitutionGremiumVertretung
BMFSFJKJP - Handlungsspezifische Arbeitsgruppe
Kinder- und Jugendarbeit im KJP (HsAG)
Wilfried Klein (bap-Vorsitzender),
Ina Bielenberg (AdB),
Hanna Lorenzen (GEMINI-Sprecherin)
BMFSFJ KJP Unterarbeitsgruppe Politische Bildung (UAG)Hanna Lorenzen (GEMINI-Sprecherin); alle GEMINI-Mitglieder
BMFSFJKJP - Unterarbeitsgruppe International zur Handlungsfeldspezifischen Arbeitsgruppe Kinder- und Jugendarbeit des KJP Konstantin Dittrich (BAK Arbeit und Leben)
BMFSFJKJP Handlungsübergreifende AG (HÜAG)
Hanna Lorenzen (GEMINI-Sprecherin)
BMFSFJDeutsch-tschechischer Jugendrat (ordentliches Mitglied)
Konstantin Dittrich (BAK Arbeit und Leben), Alois Nock (Jugendbildungsstätte Waldmünchen)
BMFSFJNationaler Beirat Jugend in Aktion/Erasmus +
Konstantin Dittrich/GEMINI-Sprecher*in,
Markus Rebitschek (Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW)
DPJW Deutsch-Polnischer Jugendrat (ordentliches Mitglied)
Birgit Weidemann (HochDrei e. V. – Bilden und Begegnen in Brandenburg)
Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V. Mitgliederversammlung Ina Bielenberg (AdB)
Fachstelle Politische BildungBeirat Wilfried Klein (bap Vorsitzender)
Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb) Bundeskongress Politische Bildung (bpb, DVPB, bap)
Wilfried Klein (bap Vorsitzender),
Natali Rezwanian-Amiri (stellv. bap Vorsitzende)
Andreas Michelbrink (Beisitzer)
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Runder Tisch "Wertevermittlung und kulturelle Integration"
Kseniya Dziatlouskaya (Referentin für politische Bildung im bap)
Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit Initiativkreises Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit (Amtszeit: projektbezogen)
Hanna Lorenzen (GEMINI-Sprecherin)
Nationaler Aktionsplan gegen
Rassismus und andere Ungleichwertigkeitsideologien (BMI/bpb)
Konsultationsprozess
Wilfried Klein (bap Vorsitzender),
Andreas Michelbrink (Beisitzer)
Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb)Runder TischWilfried Klein (bap Vorsitzender)
Nationaler Aktionsplan Integration (NAP-I) AG Politische Bildung und Partizipation in Parteien und Gremien
Wilfried Klein (bap Vorsitzender)

An den Mitgliederversammlungen des bap nehmen regelmäßig VertreterInnen der folgenden Bundesministerien und ‑behörden teil:

Ministerien / BehördenReferat / Fachbereich / Abteilung
Bundesministerium des Innern (BMI)Referat G I 5
undeszentrale für politische Bildung (bpb)Fachbereich Trägerförderung
Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA)
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)Referat 502 Jugend und Bildung
Bundesverwaltungsamt (BVA)Referat ZMV I 7
Bundesministerium der Verteidigung (BMVg)
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)Referat 316
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)Referat 114
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)Referat 322 – Konzeption, pädagogische Grundsatzfragen und Integrationskurse
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)Gruppe Soziales Europa GS 2
Transnationale Maßnahmen/XENOS
ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH