Online-Fachtagung des bap am 01.10.2021: Patentlösungen? Was braucht der globale Süden zur Bekämpfung der Pandemie? Und wie ist eine global gerechte Gesundheitsversorgung für kommende Generationen zu gestalten?

Onlineveranstaltung am 1.10.2021, 10.00−12.30 Uhr via ZOOM

Die Diskussion um die global gerechte Verteilung von Impfstoffen vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie scheint in der breiteren Öffentlichkeit schon zu verebben. Wir wollen dies zum Anlass nehmen, den Blick intensiver auf die Frage nach den Voraussetzungen für eine global gerechte Gesundheitsversorgung zu lenken, denn die Bedeutung des Themas insbesondere für den globalen Süden sowie für kommende Generationen bleibt unverändert bestehen.
Was müsste geschehen, damit Menschen weltweit Zugang zu medizinischer Versorgung erhalten? Welche Herausforderungen stellen sich besonders im Hinblick auf geistiges Eigentum, Patente, Technologien und eine darüberhinausgehende internationale Zusammenarbeit?
Wir sehen die Beschäftigung mit diesen Fragestellungen als Grundlage für eine weitergehende Thematisierung in einer politischen Jugend- und Erwachsenenbildung mit globalem Anspruch.

Mit Christiane Fischer, erste Vorsitzende des People’s Health Movement (PHM) Deutschland und von 2012 bis 2020 Mitglied im Deutschen Ethikrat, und Dr. Andreas Wulf von medico international geben zwei ausgewiesene Expert*innen inhaltlichen Input und stehen anschließend zur Diskussion zur Verfügung. Moderiert wird die Veranstaltung von Astrid Berner-Rodoreda, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Heidelberger Institut für Global Health.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist allerdings erforderlich.

Programm am Freitag, den 01. Oktober 2021

9.45 – 10.00 Uhr Ankommen

10.00 – 10.05 Uhr Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung
Mitglieder der AG Politische Bildung Global des bap

10.05 – 11.00 Uhr „Patente und Profite“ Impulsvortrag mit anschließender Diskussion
- Christiane Fischer, 1. Vorsitzende des People’s Health Movement Deutschland (PHM)

11.00 – 11.15 Uhr        - Pause -

11.15 – 12.10 Uhr „Impfstoffgerechtigkeit braucht freie Lizenzen und Technologietransfer – Debatten und Initiativen in der Covid-19-Krise“ Impulsvortrag mit anschließender Diskussion
- Dr. Andreas Wulf, medico international, Referent für Globale Gesundheit

12.10 – 12.30 Uhr Abschluss und Auswertung der Veranstaltung