Und woher kommst Du..?! Politische Bildung in der Einwanderungsgesellschaft: Perspektiven, Narrative und gerechte Repräsentation

Onlineveranstaltung am 16.09.2021 10:30 — 15:30 Uhr

Zielgruppe: Haupt- und nebenamtliche Politische Bildner*innen (und alle Interessierte)

Anmeldung hier

Sei dabei. Interaktiv und dynamisch! 

Mit Input von Dr.in Maria Alexopoulou

Dr.in Maria Alexopoulou


Deutschland und die Migration: Die Geschichte der „Einwanderungsgesellschaft“ 

Deutschland wurde in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts eine „Einwanderungsgesellschaft“. Was bedeutete diese Transformation Deutschlands jedoch für die verschiedenen Menschen? Welche Diskurse waren und sind vorherrschend, welche Selbstverständnisse möglich und welche Kämpfe (nicht zuletzt um Deutungshoheit) wurden geführt? 

Dr.in Maria Alexopoulou arbeitet am Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin. Ihr Hauptinteresse gilt der Frage, wie rassistisches Wissen in Institutionen, Strukturen, Diskursen und Mindsets in demokratischen und sich als anti-rassistisch verstehenden Gesellschaft(en) tradiert, reproduziert und neu produziert wurde, damit persistierte und immer wieder die Grundlage gesellschaftlicher Verwerfungen wurde und wird.