WILLKOMMEN AUF DER WEBSEITE DES BUNDESAUSSCHUSS POLITISCHE BILDUNG E.V. 

Der Bundesauschuss Politische Bildung (bap) e.V. ist ein Zusammenschluss der bundesweiten Verbände der außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung.

„Überzeugend demokratisch – selbstverständlich plural“

Gemeinsames Ziel der im Bundesauschuss Politische Bildung verbundenen Organisationen ist es, sich für die Stärkung und Weiterentwicklung der Politischen Bildung zu engagieren und die Interessen dieses Bildungsbereichs gegenüber Politik, Ministerien und Behörden sowie der Gesellschaft zu vertreten.

Mehr Informationen zum bap e.V. finden Sie hier 

Planungen des bap Vorstands für die Jahre 2016 und 2017

Montag, 26.09.2016

Im Rahmen der regelmäßigen Vorstandssitzung des bap e.V. wurden die Planungen für die zweite Jahreshälfte abgestimmt. Die Durchführung eines Fachtags am 01.12.2016 in Frankfurt mit dem Titel „Der Weg und das Ziel? Handlungsfelder entwicklungspolitischer Bildung – Theorie und Praxis“, die Intensivierung des Forschungs-Praxis-Dialogs und die Planung der nächsten Ausgaben des Journal Politische Bildung waren dabei ebenso Thema wie förderrechtliche Entwicklungen und die Haushaltsplanungen in den verschiedenen Programmen für die Politische Bildung im kommenden Haushaltsjahr.

Runder Tisch der Bundeszentrale für Politische Bildung in neuer Zusammensetzung

Mittwoch, 21.09.2016

Der Runde Tisch der Bundeszentrale für Politische Bildung hat am 07.09.2016 in Berlin getagt und seine neuen Mitglieder vorgestellt. Neben den Trägerorganisationen, die im Programm als Zentralstellen fungieren, sind am Runden Tisch auch sogenannte Einzelträger vertreten, die regelmäßig wechseln. Dies biete eine gute Möglichkeit die unterschiedlichen Bedarfe der Träger zu berücksichtigen.

In der Sitzung wurden die Schwerpunktthemen für das Haushaltsjahr 2017 noch einmal gemeinsam erörtert. Der Präsident der bpb, Thomas Krüger, informierte zudem über die Neuanerkennung von Trägern sowie erste Perspektiven für den Haushalt 2017.

Gemeinsame Sitzung bap Kuratorium und Träger der politische Bildung

Mittwoch, 14.09.2016

Zum ersten Mal haben die Mitglieder des Kuratoriums der Bundeszentrale für politische Bildung und die Träger der politischen Bildung in einer gemeinsamen Sitzung über die aktuellen Herausforderungen diskutiert. Der Vorsitzende des Kuratoriums, MdB Steffen Bilger, betonte wie der Präsident der Bundeszentrale, dass das breite zivilgesellschaftliche Engagement der Schlüssel zu einer wirksamen, Demokratie fördernden politischen Bildung ist. Die Vorsitzende des Bundesausschusses für politische Bildung, Barbara Menke, sieht in der Integration der Zugewanderten und der Aufklärung über den Rechtspopulismus die aktuellen Schwerpunkte politische Bildung.

bap-Fachtagung „Der Weg und das Ziel? Handlungsfelder entwicklungspolitischer Bildung – Theorie und Praxis“, 01.12.2016, Frankfurt/Main“

Montag, 12.09.2016

Die Fachtagung „Der Weg und das Ziel? Handlungsfelder entwicklungspolitischer Bildung – Theorie und Praxis“ des Bundesausschuss politische Bildung findet am 01.12.2016 in Frankfurt/Main statt. Multiplikator_innen erhalten Gelegenheit zu Austausch und Reflexion über die entwicklungspolitische Bildungsarbeit bzw. das Globale Lernen. Wie stellt sich die politische Bildung dar und welche Perspektiven gibt es? Weitere Informationen finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

 

 

Amtlich vollzogen! – Der bap ist nun offiziell eingetragener Verein

Montag, 05.09.2016

Die Vereinsgründung des Bundesausschuss Politische Bildung e.V. ist nun offiziell vollzogen – die Eintragung ins Vereinsregister erfolgt!

Bereits im vergangenen Jahr wurde die Gründung des e.V. durch den Vorstand, damals noch vertreten durch Klaus Waldmann, angestoßen und am 10. November 2015 in einer Mitgliederversammlung von den Vertretern der Mitgliedsorganisationen beschlossen.

Der bap e.V.  hat bisher als Netzwerk mit Dachverbänden und bundesweit tätigen Organisationen der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung zusammengearbeitet.

Treffen der Arbeitsgruppe „Förderung Politischer Bildung durch das BMZ/Engagement Global“ am 26.08.2016 in Bonn

Donnerstag, 01.09.2016

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe haben sich zu ihrer zweiten Sitzung in diesem Jahr am 26. August in Bonn getroffen. Vertreten waren die Organisationen AKSB (Doris Jonas), Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben (Jean-Daniel Mitton), Gesellschaft der Europäischen Akademien (Natali Rezwanian-Amiri) und KEB (Brigitte Fischer). Im Mittelpunkt des Treffens stand die weitere Planung und Organisation des Fachtages zur Entwicklungspolitischen Bildung in der Politischen Bildung, welcher am 1. Dezember 2016 in Frankfurt/M. stattfinden und sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren richten wird. Weitere Informationen zum Fachtag werden den Mitgliedseinrichtungen des Bundesausschusses in Kürze zugehen.

Arbeitswelt 4.0 – Aktuelles Journal für politische Bildung erschienen

Dienstag, 09.08.2016

jpb3_16_webDas aktuelle Journal für politische Bildung behandelt die Entwicklungen in der Arbeitswelt, die unter den Stichworten „Arbeit 4.0“ und „Industrie 4.0“ diskutiert werden und sich im Wesentlichen auf die Technologisierung und Digitalisierung von Arbeitsplätzen beziehen. Noch wird aber kaum hinterfragt, welche Auswirkungen diese Entwicklungen auf die Arbeitenden selbst haben. Es wird suggeriert, dass mit den neuen Arbeitsformen eine schöne, neue Arbeitswelt im Entstehen begriffen ist, in der sich die Menschen selbst verwirklichen und entfalten können. Gleichzeitig ist aber bereits heute empirisch nachweisbar, dass die Digitalisierung zum Wegfall von Arbeitsplätzen im mittleren Lohnsegment geführt hat, dass neue Arbeitsplätze mit höheren Qualifikationsanforderungen nur einer Minderheit zugänglich sein werden und dass andere Arbeitsformen zum Verlust von Arbeitnehmerrechten und zur Isolierung von Arbeitnehmer/-innen führen. weiterlesen…